Internationales Akademisches Forum in Augsburg
25. August – 02. September 2018

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVom 26. August bis zum 02. September 2018 veranstaltet das Europäische Jugendparlament in Deutschland e.V. (EJP) ein Internationales Akademisches Sommerforum im bayerischen Augsburg. Dazu werden mehr als 120 junge Europäer*innen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren zusammenkommen, um aktuelle Themen der europäischen Außen- und Friedenspolitik zu diskutieren. Die Diskussionen simulieren die Ausschussarbeit des Europäischen Parlaments. Mit Hilfe von Ausschussmoderator*innen entwickeln die Delegierten Resolutionen zu verschiedenen Unterthemen, über die in der Parlamentarischen Vollversammlung diskutiert und abgestimmt wird. Die Schirmherrschaft für diese Jugendkonferenz hat die Hohe Beauftragte der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik Federica Mogherini übernommen. Des Weiteren ist der Ministerpräsident des Freistaats Bayern Markus Söder angefragt.

Oberthema Außen- und Friedenspolitik

Zum ersten Mal kommt das Europäische Jugendparlament dabei in die drittgrößte Stadt Bayerns. Passend zum jährlichen Hohen Friedensfest der Stadt wird das Forum unter dem Oberthema der Außen- und Friedenspolitik stehen. Die vielzähligen tagesaktuellen Entwicklungen in diesem Politikfeld, mit Blick etwa auf Korea oder den Iran, mit Blick auf die Ständige Strukturierte Zusammenarbeit der Europäischen Union und das Zwei-Prozent-Ziel der NATO,  versprechen kontroverse und interessante Debatten.

Besonderheiten des Forums

Einen besonderen Schwerpunkt legt das Forum auf innovative Programmelemente, die das bekannte Sitzungskonzept ergänzen. So stehen immer zwei Ausschüsse mit ihren Themen, zu denen die Jugendlichen Resolutionen erarbeiten, in einem gemeinsamen politischen Spannungsfeld. So lernen die Teilnehmer*innen die Fragestellungen aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten. Diese sogenannten Fokusgruppen aus je zwei Ausschüssen durchlaufen zunächst eine gemeinsame inhaltliche Vorbereitung und Problemanalyse. Nach einer Phase der separaten Arbeit kommen die Ausschüsse zur Hälfte der Sitzung wieder zusammen, um gemeinsam einen Standpunkt zu formulieren, der beiden Resolutionen und Themen gerecht wird. Anschließend müssen sie sich dann bei der Vorstellung dieses Standpunktes in einer Pressekonferenz den kritischen Fragen der Sitzungsöffentlichkeit stellen. Im Rahmen einer Lobby-Veranstaltung haben die Teilnehmer*innen außerdem die Möglichkeit, direkt auf einzelne Inhalte der finalisierten Resolutionen einzugehen. Sie lernen, Überzeugungsarbeit zu leisten und Kompromisse zu schließen, um so Mehrheiten für die abschließende parlamentarische Vollversammlung mit ihren Debatten, Reden und Schlussabstimmungen zu schaffen.

Parallel zur eigentlichen Parlamentssimulation kommen an mehreren Punkten des Forums bei einem so genannten Empowerment Programm Expert*innen, politische Entscheidungsträger*innen sowie Jugendvertreter*innen und Trainer*innen nach Augsburg, um etwa zu einem Eröffnungs- und Diskussionsabend sowie in  interaktiven Workshops zur Bildung und persönlichen Entwicklung der Jugendlichen beizutragen. So werden die Teilnehmenden motiviert und befähigt, an der Gestaltung des Europas von morgen aktiv mitzuwirken.

Darüber hinaus sollen die Jugendlichen auch die Stadt Augsburg besser kennenlernen und europäische Vielfalt erleben können, weshalb es ein kulturelles Rahmenprogramm geben wird.

Bei Fragen zu Konzept und Ablauf der Sitzung stehen Ihnen die Projektleiter Janis Fifka und Timotheus Riedel jederzeit gerne zur Verfügung. Bei Presseanfragen kontaktieren Sie bitte Laura Libera.

An dieser Stelle finden Sie eine Auswahl an Pressebildern zum Akademischen Sommerforum Augsburg 2018, die Sie herunterladen und in Ihren Beiträgen verwenden dürfen. Um die Aufnahmen in hoher Auflösung herunterladen zu können, klicken Sie auf das gewünschte Motiv. Wir möchten Sie darum bitten einen Copyright-Verweis © Europäisches Jugendparlaments in Deutschland e.V. anzubringen. Weiteres Material können Sie im allgemeinen Pressebereich entnehmen.

Kommentar schreiben